Von einfühlsamen Robotern und wie die Musik zum Film kam

Die Kinder-Universität Zürich startet mit einem neuem Programm ins Frühjahrssemester 2017. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Primarklasse sind eingeladen, hilfreiche Roboter kennenzulernen, zu erfahren, wie die Musik zum Film kommt, oder Zecken unter dem Mikroskop zu untersuchen. Ab dem 12. Januar läuft die Anmeldefrist.

Mikroskopie-Workshop der Kinder-Universität Zürich (Bild: Marita Fuchs)
Mikroskopie-Workshop der Kinder-Universität Zürich (Bild: Marita Fuchs)

Gibt es das, einfühlsame Roboter, die kranken Menschen helfen können? Und wie kommt die Musik zum Film? Müssen alle Tiere schlafen? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der UZH geben an der Kinder-Universität Zürich Antworten auf Fragen, die nicht nur Kinder, sondern auch die Forschung beschäftigen.

Wie in jedem Semester bietet die Kinder-Universität Zürich eine Vorlesungsreihe mit vier Vorlesungen und einzelne Workshops an. Das Angebot richtet sich an Kinder der 3. bis 6. Primarklasse.

Zum ersten Mal führt die Kinder-UZH einen Workshop für englischsprechende Kinder durch. In diesem Semester stehen mathematische Phänomene im Mittelpunkt. Es geht um die überraschende Frage: «Can Math Be Messy?».

 

Anmeldung

Die Anmeldung für die Vorlesungsreihe läuft ab Donnerstag, 12. Januar bis 28. Februar 2017. Bei den Workshops ist die Platzzahl begrenzt. Etwa 20 Kinder können an einem Workshop teilnehmen. Die Anmeldefrist für die Workshops läuft vom 12. bis 23. Januar 2017.

Zutritt ist nur mit der Kurslegi möglich. Detaillierte Angaben zum neuen Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.kinderuniversitaet.uzh.ch.

Das Angebot ist kostenlos, auch dank der finanziellen Unterstützung von Siemens und der Swiss Re Foundation sowie von Spendern und Gönnern.