Erstmals Studium in Psychotraumatologie

Die Universität Zürich bietet ab Herbst 2007 als erste Universität in Europa einen Studiengang in Psychotraumatologie an. Das Studium dauert vier Semester und wird mit einem «Master of Advanced Studies in Psychotraumatology» abgeschlossen.

Über die Hälfte der Menschen erleben im Verlauf ihres Lebens mindestens ein traumatisches Ereignis (Unfall, Naturkatastrophe, Gewalt usw.). Nicht selten resultieren daraus posttraumatische Belastungsstörungen. Diese gehören heute zu den häufigen psychischen Erkrankungen. Der viersemestrige, praxisbezogene Studiengang will Fachpersonen aktuelles Wissen zum Verständnis und zur Behandlung solcher Störungen auf den beruflichen Weg mitgeben. Insbesondere werden die Studierenden die wichtigsten traumatherapeutischen Verfahren kennen lernen.

Der Lehrgang richtet sich an Fachpersonen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Voraus-setzung für eine Teilnahme ist ein Studium in Humanmedizin oder klinischer Psychologie, eine mindestens zweijährige Berufserfahrung mit psychisch kranken Menschen sowie eine fortgeschrittene Psychotherapieausbildung.

Der Lehrgang beginnt am 1. Oktober, Anmeldungen sind bis 30. Juni 2007 möglich. Weitere Informationen unter:
www.mas-psychotraumatology.uzh.ch