Experten für aktuelle Themen

Hier finden Sie unsere Expertinnen und Experten und weiterführende Informationen zu Themen, die aktuell in den Medien für Schlagzeilen sorgen.

  • Digitalisierung

    Wissenschaft und Gesellschaft sind durch die Digitalisierung einem grundlegenden Wandel unterworfen. Neuartige Formen von Forschung und Lehre sind gefordert. Die UZH Digital Society Initiative (DSI) bietet dazu eine universitäre Plattform.
  • Antibiotikaresistenz

    Antibiotika sind unverzichtbar für die Behandlung von Infektionskrankheiten bei Mensch und Tier. Doch die Anzahl der gegen Antibiotika resistenten Bakterien nimmt weltweit zu.
  • Deutsche Bundestagswahl

    Wer gewinnt die im September anstehende Bundestagswahl in Deutschland? UZH-Politologe Lukas Stoetzer vom Institut für Politikwissenschaft hat gemeinsam mit Forscherkollegen der Universität Mannheim und der HU Berlin ein Rechenmodell entwickelt. Dieses simuliert den wahrscheinlichen Wahlausgang.
  • Hitzewelle

    Hitzewellen können die körperliche Leistungsfähigkeit einschränken – von Mensch und Tier.
  • Massenpanik

    Nach Terroranschlägen neigen Besucher von Grossanlässen eher zu Panikreaktionen.
  • Datenschutz und Privatsphäre

    Wenn heute Private, Unternehmen und Staaten mit Daten umgehen, müssen sie sich im Grunde an Gesetzen orientieren, die auf die 1970er-Jahre zurückgehen. Doch im heutigen Informationszeitalter sind die Grundsätze, denen diese Gesetze folgen, in weiten Teilen überholt. Das an der UZH angesiedelte Center for Information, Technology, Society and Law (ITSL) untersucht, ob die rechtlichen Grundlagen in Zeiten der Digitalisierung noch angemessen sind.
  • Pfingsten und Brauchtum zu Pfingsten

    An Pfingsten endet, 50 Tage nach der Auferstehung, die Osterzeit. Der Name entstammt dem griechischen Wort für «Fünfzig» – «pentekoste». Für Fragen zum Themenkreis Pfingsten stehen der Neutestamentler Prof. Dr. Jörg Frey zur Verfügung und der Kulturwissenschaftler Dr. Mischa Gallati.
  • Ostern

    An Ostern wird nicht nur die Auferstehung Jesu Christi gefeiert. Das Fest ist ebenso Anlass verschiedener Brauchtümer wie Eier vergraben, Palmzweige verbrennen oder Osterhasen suchen.
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

    Die franzöischen Präsidentschaftswahlen finden am Sonntag, den 23. April (1. Wahlgang) und am Sonntag, den 7. Mai (2. Wahlgang) statt. Die UZH stellt Experten für Frankreich im Allgemeinen, für französische Politik sowie für den Populismus in Frankreich.
  • 500 Jahre Reformation

    2017 jährt sich der Tag der Reformation zum 500. Mal. Die evangelischen Kirchen begehen den 500. Jahrestag der kirchlichen Reformation mit diversen kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen.
  • Vogelgrippe

    Mehrere Fälle von Vogelgrippe wurden rund um den Bodensee entdeckt. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat nun die Kontrollgebiete erweitert.
  • Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten

    Am 8. November 2016 findet die 58. Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika statt.
  • Flucht und Vertreibung

    Laut der UN sind aktuell weltweit über 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Humanitäre Hilfe und internationale Migrationspolitik sind neuen Realitäten und Fragestellungen ausgesetzt: Wie beeinflussen veränderte Fluchtursachen den völkerrechtlichen Anspruch auf Schutz von Flüchtlingen? Wo liegen die Grenzen der humanitären Hilfe?
  • RASA-Initiative

    Die RASA-Initiative ist eine Reaktion auf die 2014 angenommene Masseneinwanderungsinitiative. Die Initianten von «Raus aus der Sackgasse» wollen den Verfassungsartikel der Masseneinwanderungsinititaive streichen
  • Finanzmarktregulierung

    Die durch die Finanzkrise ausgelöste politische Debatte um die verschärfte Regulierung von Finanzmärkten ist von hoher wirtschaftlicher Relevanz für die Schweiz wie insbesondere für den Standort Zürich.
  • Klimawandel und Gletscherschwund

    Der Klimawandel findet statt. Der Rückgang der Gletscher, auftauender Permafrost oder ausgebleichte Korallenriffe sind Stichworte dazu.
  • Folteropfer in Syrien

    Amnesty International dokumentiert in einem neuen Bericht die grausamen Verhältnisse in den syrischen Gefängnissen. In diesen Bericht sind die Forschungsresultate von Prof. Anita Gohdes zur Erhebung der Todesfälle in syrischen Gefängnissen eingeflossen.
  • 4 Jahre Genschere Crispr-Cas9

    Bereits seit 4 Jahren wird die Crispr-Cas9-Methode in Labors eingesetzt. Das Protein Cas9 ist damit zum unentbehrlichen Werkzeug in der Gentechnik geworden. Das Molekül dient als vielseitige Schere, um das Erbgut tierischer oder pflanzlicher Zellen zu bearbeiten. Mit Cas9 können Gene nach Wunsch ausgeschnitten, hinzugefügt, aktiviert oder unterdrückt werden.
  • Mücken

    Gewisse Mücken stellen für den Menschen ein Gesundheitsrisiko dar, da sie Krankheitserreger übertragen.
  • Lehrplan 21

    Mit dem Lehrplan 21 soll der Unterricht in der Deutschschweiz einheitlich werden.
  • Brexit

    Unsere Experten zu den folgenden Aspekten im Zusammenhang mit dem Brexit: Wirtschaftliche Auswirkungen (Stefanie Walter), Auswirkungen auf Finanzmärkte (Thorsten Hens, Markus Leippold), politische Kommunikation (Frank Esser), Wahlen und Wahlsysteme (Daniele Caramani), Populismus (Daniel Kübler), wirtschaftshistorischer Vergleich (Tobias Straumann)
  • Finanztechnologie – Fintec

    Fintec steht für die Anwendung moderner Technologien im Bereich der Finanzdienstleistungen. Dazu zählen etwa E-Commerce, mobiles Bezahlen oder Crowdsourcing.
  • Zulassung der Präimplantationsdiagnostik

    Bundesrat und Parlament möchten die Präimplantationsdiagnostik (PID) in der Schweiz zulassen. Sie legen im geänderten Fortpflanzungsmedizingesetz strenge Voraussetzungen für deren Durchführung fest. Die Abstimmung über das geänderte Fortpflanzungsmedizingesetz findet am 5. Juni 2016 statt.
  • Einführung des elektronischen Patientendossiers

    Das Eidgenössische Departement des Innern hat die Verordnungen zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) in die Anhörung geschickt. Mit dem EPDG sollen die Qualität und Sicherheit sowie die Effizienz medizinischer Behandlungen verbessert werden. Die Verordnungen zum EPDG regeln etwa die Zertifizierung von Gemeinschaften. Diese Zusammenschlüsse von Arztpraxen, Apotheken, Spitälern, Spitexorganisationen, Pflegeheimen und weiteren Gesundheitseinrichtungen stellen den elektronischen Austausch der Daten sicher.
  • Bitcoin – digitale Münze

    Als erste digitale Währung können Bitcoins heute für Transaktionen zwischen Kunden und Verkäufern sicher und zuverlässig eingesetztwerden.
  • Eidgenössische Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen»

    Am 5. Juni stimmen die Schweizer Bürgerinnen und Bürger über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Gemäss der Volksinitiative sollen alle in der Schweiz lebenden Menschen unabhängig von einer Erwerbstätigkeit ein Grundeinkommen erhalten. Dadurch würde der ganzen Bevölkerung ein menschenwürdiges Dasein und die Teilnahme am öffentlichen Leben ermöglicht.
  • Big Data

    Wie verändert das Sammeln und Analysieren grosser Datenmengen unseren Alltag?
  • Zika-Virus

    Nach dem Ebola-Virus in Afrika folgt das Zika-Virus in Südamerika. Das beste Mittel, um eine Infektion zu verhindern, ist, sich gegen den Biss von infizierten Mücken der Gattung Aedes zu schützen. Forschende des Instituts für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich empfehlen unter anderem ein altbekanntes Insektenschutzmittel: DEET.