Als Reporter an die Kinder-Universität

Die Kinder-Universität Zürich startet mit einem neuem Programm ins Herbstsemester 2017. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Primarklasse sind eingeladen, die Arbeit von Neonatologen kennenzulernen, zu erfahren wie man eine Stadt auf dem Mars plant, warum Parasiten krank machen oder warum Emojis so beliebt sind.

Neu können Kinder sich als Reporter üben. (UZH)
Neu können Kinder sich als Reporter üben. (UZH)

Zu Semesterbeginn startet die Kinder-Universität Zürich mit einem neuen Programm in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Antworten auf Fragen geben, die nicht nur Kinder, sondern auch die Forschung beschäftigen.

Wie in jedem Semester bietet die Kinder-Universität Zürich eine Vorlesungsreihe mit vier Vorlesungen an. Die Themen im Herbst sind: Warum machen Parasiten krank? Die Babyretter: Wie arbeiten Neonatologen? Sagt ein Emoji mehr als tausend Worte? Wie planen wir eine Stadt auf dem Mars? Das Angebot richtet sich an Mädchen und Buben der 3. bis 6. Primarklasse.

Neu lädt die Kinder-Universität Zürich Kinder dazu ein, als Kinderreporter über die Vorlesungen und ihre Erfahrungen an der Universität Zürich zu berichten. Was die Kinderreporter erfahren und erlebt haben, ist dann auf der Website der Kinder-Universität Zürich zu lesen.