Aggressiv oder apathisch: Neuer Film hilft Menschen mit Demenz zu verstehen

Mal sind sie aggressiv, mal apathisch, mal verweigern sie sich der Hilfe ihrer Nächsten. An Demenz erkrankte Menschen können Verhaltensweisen zeigen, die auf ihr Umfeld befremdlich oder herausfordernd wirken. Der neue Film des Zentrums für Gerontologie der Universität Zürich thematisiert die häufigsten dieser herausfordernden Verhaltensweisen und zeigt mögliche Wege für den mitfühlenden und respektvollen Umgang mit den Patienten. Première hat der Film heute Abend im Zoologischen Museum der Universität Zürich.

Das Verhalten und die Persönlichkeit von an Demenz erkrankten Menschen können sich im Verlauf der Zeit oft dramatisch ändern. Die Betroffenen verlieren zunehmend die Kontrolle über ihr Verhalten, und ihr Umfeld empfindet gewisse Verhaltensweisen als befremdlich oder herausfordernd. Obschon diese Verhaltensweisen demenzbedingt sind, sind sie weniger das Resultat der Schwere der Krankheit, als jenes der Beziehung zwischen Pflegenden, Erkrankten und ihrer Umgebung. Die gute Nachricht dabei: Sind sich die Betreuenden der Ursachen und Bedürfnisse der Erkrankten bewusst, lässt sich diese Beziehung und mit ihr die Situation für alle Beteiligten meist verbessern.

Trailer zum Film

Das Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich hat unter der Leitung der Psychologin Sandra Oppikofer einen Film produziert, der den Betreuenden zu jener mitfühlenden Sicht- und Denkweise verhilft, die für den Umgang mit an Demenz Erkrankten angezeigt ist. Der Film «Verhaltenszeichen – Herausforderndes Verhalten von Menschen mit Demenz» lehrt die Betreuenden das Bewusstsein für die herausfordernden Verhaltensweisen der Erkrankten zu schärfen und er weckt gleichzeitig die Aufmerksamkeit für die Beobachtung des eigenen Verhaltens und Empfindens. Der Film zeigt mögliche Ursachen für herausforderndes Verhalten auf, veranschaulicht anhand von vielfältigen praktischen Beispielen, wie bestimmte Verhaltensweisen vermieden werden können und demonstriert, wie spezifische konkrete Situationen im Einzelfall gelöst werden können.

Gewinn an Wohlbefinden, Sinn und Freude

«Auf sensible Weise thematisiert der Film Verhaltenszeichen demenzspezifische Besonderheiten», fasst Sandra Oppikofer zusammen, und bringt den Nutzen auf den Punkt, den der Film für den Alltag der Beteiligten hat. «Er verbessert das Wohlbefinden der Erkrankten, und den Pflegenden ermöglicht er, der eigenen Arbeit mehr Sinn und Freude zu geben.»

«Verhaltenszeichen» wurde als Schulungsfilm für einen Einsatz im Alters- und Pflegebereich konzipiert. Er richtet sich in erster Linie an Pflegemitarbeitende, soll aber auch von pflegenden Angehörigen und in der Aus- und Weiterbildung für Ärzte, Therapeuten, freiwillig Mitarbeitende und Studierende eingesetzt werden.

Nach «Zeichensprachen» ist dies der zweite vom Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich für die Reihe «Leben mit Demenz» produzierte Film. Entstanden ist er in Zusammenarbeit mit den Pflegezentren der Stadt Zürich und dem Alters- und Pflegeheim Bürgerspital St. Gallen und der Dr. med. Kurt Fries-Stiftung. Er ergänzt den Film «Zeichensprachen» von 2009, der das emotionale Ausdrucksverhalten von Menschen mit Demenz zum Gegenstand hatte. Ebenso wie für diesen wurde auch für «Verhaltenszeichen» ein zugehöriges Schulungsmodul entwickelt.

Filmpremière

nullnull«Verhaltenszeichen – Herausforderndes Verhalten von Menschen mit Demenz», ein Film von Tobias Heilmann, In Touch Media Entertainment, München, Freitag, 25. März, 18:30 Uhr Im Kinosaal des Zoologisches Museum der Universität Zürich nullKarl-Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich nullnullAls thematische Ergänzung zum Film «Verhaltenszeichen» wurde das neue Schulungsmodul «VERDE» zu herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Demenz entwickelt, welches als Weiterbildungsdienstleistung vom Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich ab Oktober 2011 angeboten wird. nullnullUniversität Zürich, Zentrum für Gerontologie, Sumatrastrasse 30, CH-8006 Zürich Fax: 044 635 34 21, E-Mail: zfg@zfg.uzh.ch; Internet: www.zfg.uzh.ch nullLizenz Privatpersonen: CHF 49.–; Lizenz Institutionen, Organisationen, Schulen, etc.: CHF 119.–null