Hehl Professor für Molekulare Parasitologie

Adrian B. Hehl ist vom Vetsuisse-Rat zum ausserordentlichen Professor ad personam für Molekulare Parasitologie ernannt worden. Er lehrt und forscht am Institut für Parasitologie der Vetsuisse-Fakultät in Zürich.

Adrian B. Hehl ist im Kanton Bern aufgewachsen, hat das Lehrerseminar absolviert und arbeitete danach als Oberstufenlehrer in Bern. Ab 1985 studierte er an der Universität Bern Biologie mit Schwerpunkt Zell- und Molekularbiologie. Sein Doktorat auf dem Gebiet der molekularen Mikrobiologie und ein anschliessendes Postdoktorat absolvierte er am Institut für Mikrobiologie der Universität Bern. Nach dreijähriger Tätigkeit als Postdoctoral Fellow an der Stanford University (USA) wurde er 1998 zunächst Assistent, später Oberassistent und wissenschaftlicher Abteilungsleiter am Institut für Parasitologie der Universität Zürich. 2005 habilitierte Adrian B. Hehl und 2008 wurde er Titularprofessor für molekulare Parasitologie an der Universität Zürich.

Sein Forschungsgebiet umfasst die Zellbiologie und Evolution von sekretorischen Transportsystemen und Organellen in einzelligen Parasiten. Von besonderem Interesse sind die Prozesse und Strukturen zwischen Parasit und Wirtsorganismus beziehungsweise Umwelt. Dazu kommen systembiologische Ansätze zur Untersuchung wie sich Parasiten an ihre ökologische Nische anpassen.