Universität Zürich sistiert Berufung

Die Universität Zürich sistiert das Berufungsverfahren für die Nachfolge von Prof. Heinz Bonfadelli. Damit wird sichergestellt, dass die Neubesetzung des Lehrstuhls für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft zu einem späteren Zeitpunkt geordnet erfolgen kann.

Auf Antrag des Präsidenten der zuständigen Berufungskommission hat die Universitätsleitung beschlossen, das Berufungsverfahren zur Neubesetzung des Lehrstuhls für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (Nachfolge Professor Heinz Bonfadelli) mit sofortiger Wirkung zu sistieren.

Der Entscheid erfolgt nicht zuletzt zum Schutz der Kandidierenden und der Kommissionsmitglieder. Ein Medienbericht vom 27. Februar 2013 hat Reaktionen ausgelöst, die eine geordnete Weiterführung des Verfahrens zum jetzigen Zeitpunkt verunmöglichen.

Kontakt:

Für Rückfragen steht Rektor Prof. Andreas Fischer am Samstag von 12.30 bis 13.30 Uhr zur Verfügung. Den Kontakt können Sie über den Medienbeauftragten, Beat Müller, unter Telefon 044 634 44 32 herstellen.