Ernennungen vom 5. März 2018

Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 5. März 2018 folgende Personalgeschäfte beschlossen:

Ernennungen:

  • Prof. Dr. Johannes Reich, geb. 1975, wurde auf den 1. April 2018 zum ausserordentlichen Professor für Öffentliches Recht, Umweltrecht und Energierecht ernannt. Prof. Reich studierte Rechtswissenschaften an der UZH und schloss das Studium 2002 mit dem Lizenziat ab. Nach Tätigkeiten u.a. als Gastforscher am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg und als «Research Assistant» an der Yale Law School in New Haven, USA, erlangte er 2009 an der Universität Basel die Promotion. Seit 2012 forscht und lehrt Prof. Reich als Assistenzprofessor für Staats- und Verwaltungsrecht an der UZH, unterbrochen von einem halbjährigen Forschungsaufenthalt 2013 an der University of Oxford, UK. Mitte 2017 wurde Prof. Reich zum Assistenzprofessor mit «tenure track» ernannt; wenig später erlangte er an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der UZH die Habilitation.
     
  • Prof. Dr. Martin Jinek, geb. 1979, wurde auf den 1. April 2018 zum ausserordentlichen Professor für Biochemie ernannt. Prof. Jinek studierte Naturwissenschaften und Chemie am Trinity College der University of Cambridge, UK, wo er sein Studium 2002 mit dem Master of Science (MSc) in Chemie abschloss. Die Promotion erlangte er 2006 am European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg. Anschliessend wirkte er bis 2012 als «Postdoctoral Fellow» an der University of California in Berkeley (UC Berkeley), USA. Seit Anfang 2013 forscht und lehrt Prof. Jinek als Assistenzprofessor mit «tenure track» für Biochemie an der UZH.