Zwei Kandidierende für das Amt Prorektor/in Forschung und Ernennungen vom 2. November 2020

Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung vom 2. November 2020 folgende Personalgeschäfte beschlossen:

Zwei Kandidierende für das Amt als Prorektor/in Forschung der Universität

Mit der Wahl von Professor Michael Schaepman zum Rektor der Universität Mitte dieses Jahres ist das Amt als Prorektor/in Forschung neu zu besetzen. Der Universitätsrat hat das Findungsverfahren dazu am 2. November 2020 mit der Festlegung einer Zweierkandidatur abgeschlossen. Er schlägt dem Senat für den Rest der Amtsdauer 2018-2022 folgende Kandidierende vor (ohne Gewichtung, in alphabetischer Reihenfolge):

  • Prof. Dr. Harald Gall, ordentlicher Professor für Software Engineering und Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
  • Prof. Dr. Elisabeth Stark, ordentliche Professorin für Romanische Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät

Prof. Gall und Prof. Stark werden in den nächsten Wochen zu Hearings mit den Fakultäten und Ständen eingeladen. Der Senat wird über den Wahlantrag zuhanden des Universitätsrats am 10. Dezember 2020 beschliessen.

Ernennungen

  • Prof. Dr. Noah Bubenhofer, geb. 1976, wurde auf den 1. Februar 2021 zum ausserordentlichen Professor für Deutsche Sprachwissenschaft ernannt. Prof. Bubenhofer studierte Deutsche Philologie, Kommunikations- und Medienwissenschaft und Soziologie an der Universität Basel und an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 2008 erlangte er an der UZH die Promotion. Nach Tätigkeiten am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim und an der Technischen Universität Dresden wechselte Prof. Bubenhofer 2015 mit einem Ambizione-Habilitationsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) an das Institut für Computerlinguistik der UZH. Seit 2019 forscht und lehrt er als Assistenzprofessor mit Tenure Track für Deutsche Sprachwissenschaft an der UZH.
  • Dr. Jan Dirk Wegner, geb. 1982, wurde auf den 1. Januar 2021 zum ausserordentlichen Professor für Computergestützte Wissenschaften ernannt. Dr. Wegner studierte Geodäsie und Geoinformatik an der Leibniz Universität Hannover; 2011 erlangte er dort die Promotion. Anschliessend wechselte er an die ETH Zürich, wo er zunächst als Postdoctoral Researcher in der Photogrammetry and Remote Sensing group (PRS) und später dann als Senior Research Assistant und Lecturer tätig war. 2015/2016 war Dr. Wegner Visiting Scientist am California Institute of Technology sowie am Institut Geographique National (F). Seit 2016 ist er an der ETH Zürich stellvertretender Leiter der PRS Gruppe.