Wiederwahl Universitätsleitung und Ernennungen vom 6. Dezember 2021

Der Universitätsrat hat auf Antrag des Akademischen Senats an seiner Sitzung vom 6. Dezember 2021 die folgenden Persönlichkeiten als Mitglieder der Universitätsleitung aus der Akademie für die Amtsdauer vom 1. August 2022 bis 31. Juli 2026 wiedergewählt:

  • Prof. Dr. Michael Schaepman, ordentlicher Professor ad personam für Fernerkundung, als Rektor UZH,
  • Prof. Dr. Beatrice Beck Schimmer, ordentliche Professorin für Anästhesiologie, als Direktorin Universitäre Medizin,
  • Prof. Dr. Christian Schwarzenegger, ordentlicher Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, als Prorektor Professuren und wissenschaftliche Information,
  • Prof. Dr. Gabriele Siegert, ordentliche Professorin für Publizistikwissenschaft mit Schwerpunkt Medienökonomie, als Prorektorin Lehre und Studium,
  • Prof. Dr. Elisabeth Stark, ordentliche Professorin für Romanische Philologie unter besonderer Berücksichtigung der Französischen Sprachwissenschaft , als Prorektorin Forschung.
     

Der Universitätsrat hat ferner die weiteren Personalgeschäfte beschlossen:

Ernennungen

  • Prof. Dr. Maximilian Y. Emmert, geb. 1978, wurde auf den 1. Februar 2022 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Translationale Regenerative Technologien ernannt. Prof. Emmert studierte Medizin in Hamburg, Frankfurt und Hannover. Die Promotion erlangte er 2010 an der UZH. Er schloss ferner an der Technischen Universität Eindhoven ein PhD-Studium im Bereich Biomedical Engineering ab. Prof.  Emmert war bis 2018 in verschiedenen Positionen an der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie des USZ tätig, zuletzt in der Funktion als Oberarzt. Seit 2016 ist Prof. Emmert Assistenzprofessor für Translationale Herzchirurgie an der Medizinischen Fakultät der UZH. Er hat zudem eine W3-Professur in Teilzeit an der Charité Universitätsmedizin in Berlin inne, wo er auch als leitender Arzt in der Abteilung Klinik für kardiovaskuläre Chirurgie tätig ist.
  • Prof. Dr. Nicolas Langer, geb. 1983, wurde auf den 1. Februar 2022 zum ausserordentlichen Professor für Methoden der Plastizitätsforschung ernannt. Prof. Langer studierte Psychologie an der UZH und erlangte dort 2012 die Promotion. Danach erfolgte der Wechsel in die USA, wo er von 2012 bis 2013 als «Postdoctoral Research Fellow» am Boston Children’s Hospital der Harvard Medical School in Boston tätig war. Von 2013 bis 2016 war er ausserdem als «Postdoctoral Research Fellow» am City College of New York (CCNY) sowie als «Endeavor Scientist» am Child Mind Institute (CMI), New York, tätig. Seit 2016 ist Prof. Langer Assistenzprofessor mit Tenure Track für Methoden der Plastizitätsforschung am Psychologischen Institut der UZH.
  • Prof. Dr. Valerio Mante, geb. 1976, wurde auf den 1. Januar 2022 zum ausserordentlichen Professor für Neuroinformatik, Doppelprofessur mit der ETH Zürich, ernannt. Prof. Mante studierte an der ETH Zürich Physik und wurde dort 2006 in Neurowissenschaften promoviert. Ab 2006 war er zunächst als Postdoc am Howard Hughes Medical Institute, Stanford, später dann als «Research Associate» an der Stanford University tätig. 2013 kehrte Prof. Mante in die Schweiz zurück und arbeitete als Gruppenleiter am Institut für Neuroinformatik der UZH und ETH Zürich. Seit 2015 lehrt und forscht er dort als Förderungsprofessor des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) bzw. als Assistenzprofessor.
  • Prof. Dr. Csaba Földy, geb. 1978, wurde auf den 1. Februar 2022 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Hirnforschung ernannt. Prof. Földy studierte Physik an der Eötvös-Loránd-Universität in Budapest. Die Promotion erlangte er 2007 am Department of Anatomy and Neurobiology der University of California (UC Irvine). Ab 2010 war Prof. Földy am Department of Molecular and Cellular Physiology der Stanford University tätig, zunächst als «Postdoctoral Fellow», später dann als «Life Sciences Research Associate». Seit 2015 ist Prof. Földy Förderungsprofessor des SNF bzw. Assistenzprofessor an der UZH und leitet das dortige Laboratory of Neural Connectivity des Instituts für Hirnforschung.
  • Prof. Dr. Nicole Joller, geb. 1978, wurde auf den 1. Januar 2022 zur ausserordentlichen Professorin für Immunologie ernannt. Prof. Joller studierte Biochemie an der ETH Zürich und erlangte dort 2008 die Promotion. Anschliessend war sie als «Postdoctoral Research Fellow» am Brigham and Women’s Hospital, Harvard Medical School und dem Broad Institute of MIT and Harvard, US, tätig. Seit 2014 forscht und lehrt Prof. Joller als Förderungsprofessorin des SNF bzw. Assistenzprofessorin am Institut für Experimentelle Immunologie der UZH.
  • Prof. Dr. Rolf Kümmerli, geb. 1974, wurde auf den 1. Januar 2022 zum ausserordentlichen Professor für Evolution menschlicher Mikrobiome und Pathogene ernannt. Prof. Kümmerli studierte Biologie, Anthropologie und Zoologie an der UZH. Die Promotion erlangte er 2008 an der Universität Lausanne. Im selben Jahr wechselte er als Postdoc an die University of Edinburgh und University of Oxford. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz arbeitete Prof. Kümmerli als «Junior Research Group Leader» in der Abteilung Umweltmikrobiologie der Eidgenössische Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz (Eawag). 2012 wurde er zum Förderungsprofessor SNF bzw. Assistenzprofessor am Institut für Pflanzen- und Mikrobiologie der UZH ernannt. Seit 2018 forscht und lehrt Prof. Kümmerli an der UZH als ausserordentlichen Professor ad personam für Evolutionäre Mikrobiologie.

Beförderung

  • Prof. Dr. Florent Thouvenin, geb. 1975, wurde auf den 1. Februar 2022 zum ordentlichen Professor für Informations- und Kommunikationsrecht ernannt. Prof. Thouvenin ist an der UZH seit 2016 als ausserordentlicher Professor für das gleiche Fachgebiet tätig.

Weitere Ernennung

  • Dr. Sascha Schneider, geb. 1987, wurde auf den 1. Februar 2022 zum Assistenzprofessor mit Tenure Track für Educational Technology ernannt. Dr. Schneider ist derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienforschung an der Technischen Universität Chemnitz tätig.

Austritt

  • Prof. Dr. Roland Zimmermann, ordentlicher Professor für Geburtshilfe, wird unter Verdankung der geleisteten Dienste, die er sich um sein Fachgebiet, die Studierenden und die UZH erworben hat, per 31. Januar 2022 aus dem Anstellungsverhältnis mit der UZH entlassen.

Altersrücktritte

Unter Verdankung der geleisteten Dienste, die sie sich um ihr Fachgebiet, die Studierenden und die UZH erworben haben, werden per 31. Januar 2022 in den Ruhestand entlassen:

  • Prof. Dr. Hans Caspar von der Crone, ordentlicher Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht
  • Prof. Dr. Erik C. Böttger, ordentlicher Professor für Medizinische Mikrobiologie
  • Prof. Dr. Philipp Sarasin, ordentlicher Professor für Allgemeine und Schweizer Geschichte der Neuzeit
  • Prof. Dr. Christian F. Lehner, ordentlicher Professor für Entwicklungsbiologie